Category Archives: Bisherige Monatsthemen

November / Dezember 2021: Die Gedenkveranstaltung für die jüdischen Korporierten

Zur Studentenhistorikertagung auf Universitätsebene in Kooperation des AKSt mit der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg zum Thema „Jüdische Korporierte, jüdische Kor­porati­onen“, die vom 19. bis 21. November stattfand, gehörte untrennbar eine Gedenkveranstaltung. Nach zwei Tagen mit äußerst prominent und sachkundig besetzten Vorträgen wurde das jüdische Totengedenken am Sonntag um 12 Uhr von allen Teilnehmern als… Read More »

Oktober 2021: Aufruf zu einer Gedenkveranstaltung für die jüdischen Korporierten

Alle Studentenhistoriker und diejenigen, die sich verantwortlich und angesprochen fühlen, wurden auf dieser Webseite hiermit aufgefordert, sich am Sonntag, den 21. November 2021, um 12 Uhr auf den Platz der Alten Synagoge in Heidelberg einzufinden. Dort gedachten Studenten und Dozenten der HfJS und der Arbeitskreis der Studentenhistoriker (AKSt) öffentlich der Studenten, die verfolgt, entrechtet und… Read More »

August/September 2021: Widerstandskämpfer auf Briefmarken

Die Gründer der ersten Korporationen wurden maßgeblich beeinflusst von den Ideen so namhafter Gelehrter wie Ernst Moritz Arndt, Friedrich Ludwig Jahn und Johann Gottlieb Fichte, der 1807/1808 seine „Reden an die deutsche Nation“ in Berlin gehalten hatte. In dieser Zeit wurde eher diskutiert und gefordert, aber es gab kaum Gewalt. Zu offenem Widerstand kam es… Read More »

Juli 2021: Widerstand gegen Hitler – die vier Brüder Goerdeler

Carl Friedrich Goerdeler, einer der profiliertesten Köpfe im zivil-bürgerlichen Widerstand gegen das NS-Regime, war korporiert. Ebenso sein Bruder Fritz Hermann; beide waren Tübinger Turnerschafter, ebenso wie zwei weitere Brüder. Carl Friedrich und Fritz Hermann Goerdeler wurden 1945 von Nationalsozialisten gehenkt. Insbesondere die Zeit unter dem Nationalsozialismus und die damit einhergehen­de Frage zur Positionierung Carl Goerdelers… Read More »

Juni 2021: Korporierter jüdischer Widerstand gegen den akademischen Antisemitismus

„Von Habsburg zu Herzl“: Gregor Gatscher-Riedl legt mit seinem neuen Buch ein studentengeschichtliches Desiderat sondergleichen vor. Die wichtige und heilsame Erinnerung an die jüdischen Verbindungen ist dabei das eine, der höchst aktuelle Blick auf Israel das andere – wurde diese Nation doch von der Idee des Zonismus bis zur Staatsgründung maßgeblich durch Männer gestaltet, die… Read More »

Mai 2021: 100. Geburtstag von Sophie Scholl

Am 9. Mai 2021 wäre sie 100 Jahre alt geworden – Sophie Scholl. Ein 100. Geburtstag ist immer ein Meilenstein der Erinnerung. Für viele junge Menschen ist sie ein großes Vorbild. Ein Brief an ihren Verlobten Fritz Hartnagel gipfelt in dem Satz: „Ja wir glauben auch an einen Sieg der Stärkeren, aber der Stärkeren im… Read More »

April 2021: „Was war, als wir verboten waren?“

Bernhard Grün hat unter dem Titel „Zwischen Fronteinsatz und Freiheitsklang“ eine Studie zum Kamreadschaftswesen vorgelegt. Nach Hochschulstädten geordnet läßt sich hier exakt nachlesen, welche Korporation in welche Kameradschaft umgewandelt wurde – zumeist geschah dies zwangsweise – und wie mit den Strukturen der verbotenen Verbindungen umgegangen wurde. Erschreckend viele Korporierte waren der nationalsozialistischen Ideologie verfallen. So… Read More »

März 2021: 80. Tagung des AKSt – jüdische Korporierte, jüdische Verbindungen

Die 80. deutsche Studentenhistorikertagung in Heidelberg war dem Gedenken an die jüdischen Korporierten und die jüdischen Korporationen gewidmet. Der orthodoxe Rabbiner Shaul Friberg sang am 14. März 2021 auf dem Heidelberger Schwabenhaus ein jüdisches Totengebet für die unter dem Nationalsozialismus verfolgten jüdischen Korporierten. Die religiöse Gedenkzeremonie auf dem Haus des Corps Suevia zu Heidelberg war… Read More »

Februar 2021: Die Weiße Rose – Schnittstelle zum korporierten Widerstand

Eine Studentenverbindung im engeren Sinne war sie nicht, die Weiße Rose. Aber diese an der Münchner Universität angesiedelten, akademische, der bündischen Jugend zugehörige Gruppe unterschied wenig von einer akademischen Korporation. Und nun gilt es, den 100. Geburtstag eines Mitgliedes der Weißen Rose zu begehen: den von Sophie Scholl. Ein 100. Geburtstag ist immer ein Meilenstein… Read More »

Januar 2021: Davidstern, Zionismus, Nationalstolz, studentischer Widerstand

Die Studentenverbindungen in Deutschland und Öster­reich überstanden die Verfolgung im Nationalsozialismus mehrheitlich – wenn auch mit großen Schwierigkeiten. Eine traurige Ausnahme machten die jüdischen Verbindungen. Sie gingen samt und son­ders unter. Im Dritten Reich kulminierte eine Katastrophe der europäischen Kultur in Unterdrückung, Krieg, Vernichtung und Vertreibung; weltweite Umwälzungen, die sich teils bereits angedeutet hatten, folgten.… Read More »