Monthly Archives: September 2010

März 2022: Hilfe und Gebete für die Ukraine

Fassungslosigkeit angesichts des Krieges in der Ukraine. Das übergreifende Thema des studentischen Widerstand gegen Diktatorenwillkür und autokratische Herrschaft wird dadurch in den Hintergrund gedrängt. Wir nennen hier ein Spendenkonto für die Bukowina, deren Hauptstadt der bedeutende Mittelpunkt korporierten Lebens während der Donaumonarchie ist: Czernowitz. Unsere Gebete für die Menschen in der Ukraine, aber auch für… Read More »

Februar 2022: Friedhelm Golückes aktualisiertes Studentenwörterbuch setzt Maßstäbe

Friedhelm Golücke hat die fünfte, grundlegend überarbeitete und vielfach erweiterte Auflage seines Studentenwörterbuches vorgelegt. Der Essener Akadpress-Verlag hat dieses Opus Magnum eingerichtet und verlegt. Der Autor, der in Paderborn als Gymnasiallehrer wirkte und zugleich auf studentenhistorischem Gebiet große Verdienste erwarb, berücksichtigte natürlich auch die Tarnbegriffe der Korporierten, die unterdrückt oder verboten waren. Diese oft aus… Read More »

Januar 2022: Willy Aron – jüdischer Rechtsrefendar, Sozialdemokrat und Waffenstudent

Im Rahmen der Tagung „Jüdische Korporierte, jüdische Korporationen“, die gemeinsam vom Arbeitskreis der Studentenhistoriker und der Hochschule für jüdische Studien in Heidelberg durchgeführt wurde, fand am 20. November 2021 ein Vortrag von PD Dr. Axel Bernd Kunze statt, den wir hier zum Nachhören anbieten. Kunze erinnert an Wilhelm Aron, genannt Willy, der sein mutiges Eintreten… Read More »

November 2021: Gedenkveranstaltung für die jüdischen Korporierten

Zur Studentenhistorikertagung auf Universitätsebene in Kooperation des AKSt mit der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg zum Thema „Jüdische Korporierte, jüdische Kor­porati­onen“, die vom 19. bis 21. November stattfand, gehörte eine öffentliche Gedenkveranstaltung, wie es noch keine gegeben hat. Nach zwei Tagen mit äußerst prominent und sachkundig besetzten Vorträgen wurde das jüdische Totengedenken am Sonntag um… Read More »

Oktober 2021: Aufruf zu einer Gedenkveranstaltung für die jüdischen Korporierten

Alle Studentenhistoriker und diejenigen, die sich verantwortlich und angesprochen fühlen, wurden auf dieser Webseite hiermit aufgefordert, sich am Sonntag, den 21. November 2021, um 12 Uhr auf den Platz der Alten Synagoge in Heidelberg einzufinden. Dort gedachten Studenten und Dozenten der HfJS und der Arbeitskreis der Studentenhistoriker (AKSt) öffentlich der Studenten, die verfolgt, entrechtet und… Read More »

August/September 2021: Widerstandskämpfer auf Briefmarken

Die Gründer der ersten Korporationen wurden maßgeblich beeinflusst von den Ideen so namhafter Gelehrter wie Ernst Moritz Arndt, Friedrich Ludwig Jahn und Johann Gottlieb Fichte, der 1807/1808 seine „Reden an die deutsche Nation“ in Berlin gehalten hatte. In dieser Zeit wurde eher diskutiert und gefordert, aber es gab kaum Gewalt. Zu offenem Widerstand kam es… Read More »

Juli 2021: Widerstand gegen Hitler – die vier Brüder Goerdeler

Carl Friedrich Goerdeler, einer der profiliertesten Köpfe im zivil-bürgerlichen Widerstand gegen das NS-Regime, war korporiert. Ebenso sein Bruder Fritz Hermann; beide waren Tübinger Turnerschafter, ebenso wie zwei weitere Brüder. Carl Friedrich und Fritz Hermann Goerdeler wurden 1945 von Nationalsozialisten gehenkt. Insbesondere die Zeit unter dem Nationalsozialismus und die damit einhergehen­de Frage zur Positionierung Carl Goerdelers… Read More »

Juni 2021: Korporierter jüdischer Widerstand gegen den akademischen Antisemitismus

„Von Habsburg zu Herzl“: Gregor Gatscher-Riedl legt mit seinem neuen Buch ein studentengeschichtliches Desiderat sondergleichen vor. Die wichtige und heilsame Erinnerung an die jüdischen Verbindungen ist dabei das eine, der höchst aktuelle Blick auf Israel das andere – wurde diese Nation doch von der Idee des Zonismus bis zur Staatsgründung maßgeblich durch Männer gestaltet, die… Read More »

Mai 2021: 100. Geburtstag von Sophie Scholl

Am 9. Mai 2021 wäre sie 100 Jahre alt geworden – Sophie Scholl. Ein 100. Geburtstag ist immer ein Meilenstein der Erinnerung. Für viele junge Menschen ist sie ein großes Vorbild. Ein Brief an ihren Verlobten Fritz Hartnagel gipfelt in dem Satz: „Ja wir glauben auch an einen Sieg der Stärkeren, aber der Stärkeren im… Read More »

April 2021: „Was war, als wir verboten waren?“

Bernhard Grün hat unter dem Titel „Zwischen Fronteinsatz und Freiheitsklang“ eine Studie zum Kamreadschaftswesen vorgelegt. Nach Hochschulstädten geordnet läßt sich hier exakt nachlesen, welche Korporation in welche Kameradschaft umgewandelt wurde – zumeist geschah dies zwangsweise – und wie mit den Strukturen der verbotenen Verbindungen umgegangen wurde. Erschreckend viele Korporierte waren der nationalsozialistischen Ideologie verfallen. So… Read More »